individuelles Design I beste Qualität I erfahrener Meisterbetrieb I kompetente Beratung

Hagelschäden an Holzfenster beheben

Holzfenster mit Hagelschaden

Holzfenster nach einem Hagelschaden

Holzfenster sind eine klassische Wahl für viele Hausbesitzer, aufgrund ihrer natürlichen Schönheit und des Charmes, den sie einem Haus verleihen. Allerdings gibt es auch eine potenzielle Schwachstelle bei Holzfenstern, die vielen Hausbesitzern nicht bewusst ist: Hagelschäden.

Hagel kann Holzfenster schwer beschädigen, insbesondere wenn die Hagelkörner größer sind. Die Auswirkungen von Hagel können eine oberflächliche Beschädigungen der Holzbeschichtung verursachen. Oftmals fallen diese Schäden direkt nach dem Unwetter gar nicht auf. Erst ein bis zwei Jahre später sind kleine Flecken unter der Holzbeschichtung zu sehen, die Lasur löst sich an diesen Stellen, an welchen der Hagel aufgeschlagen ist. Wenn diese Schäden nicht schnell repariert werden, kann das Holz unter der Lasur faulen und größere Schäden verursachen.

Es gibt einige Möglichkeiten, um das Risiko von Hagelschäden an Holzfenstern zu minimieren. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Fensterläden oder Rollläden, um das Fenster während eines Hagelsturms zu schützen.

Wenn Ihr Holzfenster dennoch von Hagelschäden betroffen ist, sollten Sie schnell handeln und es reparieren lassen. Je länger Sie mit der Reparatur warten, desto größer wird das Risiko von Fäulnis an Ihren Fenstern. Die Reparatur von Hagelschäden an Holzfenstern erfordert in der Regel professionelle Hilfe.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten.

Fenster professionell streichen lassen:

Die Fenster von einem Malerbetrieb fachgerecht aufarbeiten zu lassen. In der Regel muss hier das komplette Fenster abgeschliffen und danach mehrmals behandelt werden. Dieser Schutz hält in der Regel die nächsten 2 – 3 Jahre, wenn nicht wieder ein Hagel auftritt.

Fenster nachträglich mit einer Aluminiumschale verblenden lassen.

Die Holzfenster nachträglich mit einer maßgefertigten Aluminiumschale zu schützen. Diese Arbeit sollte ebenfalls von einem spezialisierten Fachbetrieb ausgeführt werden. Bei diesem System ist besonders wichtig, dass die Aluminiumverblendung hinterlüftet montiert wird. So kann das Holz unter der Verblendung weiterhin „atmen“. Die Aluminiumverblendung schützt das Holzfenster dauerhaft vor Witterungseinflüssen wie Regen, Sonn und natürlich Hagel.

Die Aluminiumverblendung ist eine kostengünstige Lösung im Vergleich zum Austausch des gesamten Fensters. Eine Aluminiumverblendung wird individuell an die Größe und Form des vorhandenen Fensters angepasst werden, um sicherzustellen, dass sie perfekt passt.

Ein weiterer Vorteil der Aluminiumverblendung ist ihre Langlebigkeit. Aluminium ist ein robustes Material, das gegenüber Witterungseinflüssen und mechanischen Belastungen widerstandsfähig ist. Eine Aluminiumverblendung kann daher viele Jahre halten und das Fenster vor Schäden schützen.

Zusammenfassend ist die nachträgliche Aluminiumverblendung eine effektive und kostengünstige Lösung, um Holzfenster vor Hagelschäden und anderen Witterungseinflüssen zu schützen. Es ist auch eine einfache Möglichkeit, bereits betroffene Fenster zu reparieren, ohne sie vollständig austauschen zu müssen. Wenn Sie sich für diese Lösung interessieren, empfiehlt es sich, sich von einem Spezialisten zur nachträglichen Verblendung beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Verblendung den Anforderungen Ihres Fensters entspricht.

In nebenstehendem Video erklärt Christian Sucietto die nachträgliche Aluminiumverkleidung für Fenster und Wintergärten. Dieses System wir oft zur Behebung von Hagelschäden verwendet. 

Zur Detailseite von Sucietto & Wöschler GmbH

Impressum     I     Datenschutz

Unseren Fensteraustausch ohne Schäden bieten wir in folgenden Regionen an:

Landau

Ludwigshafen

Mannheim

Speyer 

Karlsruhe

Unsere Aluminium Haustüren bieten wir in folgenden Regionen an:

Landau

Ludwigshafen

Mannheim

Speyer 

Karlsruhe